Berichterstattung

Berichterstattung
VONSCHUBERTPHOTO

Nach Abschluss der Sektion wird durch die Pathologen entschieden ob weiterführende Untersuchungen (z.B. Histologie, mikrobiologische Erregernachweise, etc.) eingeleitet werden. Die Analyse von bei der Sektion entnommener Organproben beansprucht, abhängig von der eingeleiteten Untersuchung, meist mehrere Tage.

Bei dringenden Verdachtsfällen oder Bestandsproblemen erfolgt durch die Pathologie ein telefonischer oder schriftlicher Zwischenbericht mit dem Hinweis, dass die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen sind.

Erst nach Abschluss aller Untersuchungen wird ein endgültiger Sektionsbericht verfasst. Hier werden Befunde, Diagnosen und ggf. Interpretationen durch die Pathologen aufgeführt. Der Versand dieser Berichte kann daher zwischen wenigen Tagen und 2-3 Wochen dauern, in aufwendigen Spezialfällen auch länger. Die Berichte werden i.d.R. auf Deutsch und in tierärztlicher Fachsprache verfasst, d.h. die Adressaten sind i.d.R. die behandelnden Tierärzte/innen.

Unsere Kunden können bei Fragen oder dringenden Problemen telefonisch während unserer Dienstzeiten Auskunft über den Stand der Diagnostik zu ihrem Fall verlangen. Aus Gründen der Schweigepflicht wird jedoch nur der einsendenden Person, i.d.R. der/die behandelnde Tierarzt/Tierärztin, Auskunft gegeben.